*
Slider
blockHeaderEditIcon
Die Heilkraft des Gehens Gesünder und leichter durch heilsames Gehen und Bewegen
blockHeaderEditIcon

Die Heilkraft des Gehens

Gesünder und leichter durch heilsames Gehen und Bewegen

Text Die Heilkraft des Gehens
blockHeaderEditIcon

Als Kind haben wir uns leicht, natürlich und instinktiv richtig bewegt. Durch eingefahrene Bewegungsabläufe, langes Sitzen und eine falsche Körperhaltung ist vielen von uns diese Leichtigkeit verloren gegangen. Nicht wenige haben mit Schmerzen im Rücken und/oder den Gelenken zu kämpfen. Das war auch mein ursprünglicher Grund, nach einer Bewegungs-Methode zu suchen, die schnell zu erlernen und zugleich sanft für den Körper ist. Gefunden habe ich Gentle Moving, einen von Wim Luijpers entwickelten Bewegungsstil, der auf den Feldenkrais-Methoden basiert. Wim Luijpers.

Gentle Moving hat meinem Körper geholfen, die Schmerzen zu verlieren und sich wieder mühelos zu bewegen – obwohl mein Körpergewicht sicher nicht meinem Idealgewicht entspricht. Und es hat mir gezeigt, wieviel Spaß und Ausgeglichenheit Bewegung bringen kann – wenn sie bewusst erfolgt. Meine Begeisterung ging so tief, dass ich mich zur Gentle Moving Trainerin habe ausbilden lassen. Eine der besten Entscheidungen meines Lebens!

Gerne begleite ich Sie auf Ihrem Weg zu einer neuen Leichtigkeit.

Herzlichst

Ihre Dagmar Iseli

Anders denken und bewegen schafft Wohlbefinden
blockHeaderEditIcon

Anders denken und bewegen schafft Wohlbefinden

Anders Denken Text
blockHeaderEditIcon

Eine Übung zur Einstimmung: Schließen Sie Ihre Augen und verschränken Sie Ihre Arme so, wie Sie es immer tun. Und jetzt verschränken Sie Ihre Arme einmal anders herum, so dass der Arm, der bisher unten war, jetzt oben ist. Gar nicht so einfach, oder?

Viele Bewegungsabläufe haben wir über die Jahre so verinnerlicht, dass wir uns schwer tun, sie plötzlich zu ändern. Unsere Bewegungen laufen deshalb immer nach dem gleichen Muster ab, was zu Schmerzen, körperlichen Einschränkungen und schnellerem Altern führen kann.

Den engen Zusammenhang von Denken und Bewegen fand auch Dr. Moshe Feldenkrais heraus. Er entwickelte eine Methode, bei der die eigene Wahrnehmung neu erlernt wird und sich der Bewegungsumfang erweitert. Wim Luijpers entwickelte die Feldenkrais-Methode weiter und formte daraus sein Gentle Moving. Über Bodenübungen und richtiges Gehen lernen wir beim Gentle Moving, unseren Körper neu zu spüren und uns anders zu bewegen. Wir lernen wieder, uns wie Kinder zu bewegen: spielerisch und leicht. 

So wirkt Gentle Moving
blockHeaderEditIcon

So wirkt Gentle Moving

So wirkt Gentle Moving Text
blockHeaderEditIcon

Für einen gesunden Körper und eine aufrechte Haltung sind richtiges Gehen und Laufen elementar. Beim Gentle Moving bewegen sich nicht nur Teile des Körpers, sondern der Körper insgesamt. Jede Bewegung ist ein harmonisches Zusammenspiel von Kopf, Schultern, Armen, Rumpf, Becken, Beinen und Füßen. Dem Becken kommt beim Laufen eine wesentliche Bedeutung zu, denn es setzt durch seinen Schwung die Beine und alle anderen Körperteile in Bewegung.

Wichtig beim Gentle Moving ist eine bewusste Atmung. Besonders effizient ist die ausschließliche Atmung durch die Nase. Denn solange der Körper genügend Sauerstoff durch die Nase bekommt, bewegt er sich im aeroben Bereich. Sollte die reine Nasenatmung aus anatomischen Gründen nicht möglich sein, kann auch durch den Mund geatmet werden.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier. 

Wenige Regeln für großen Erfolg
blockHeaderEditIcon

Wenige Regeln für großen Erfolg

Regeln Text
blockHeaderEditIcon

Beim Gentle Moving berücksichtigen wir, dass wir Menschen unterschiedlich gebaut sind. Wir schreiben weder die Schrittlänge vor, noch welcher Teil des Fußes wie aufgesetzt werden soll. Das Grundprinzip dieser Methode besteht in der Leichtigkeit und im Spaß haben, nicht im Müssen. Um die Bewegungen dennoch möglichst optimal ausfallen zu lassen, setzt wir auf drei einfache Regeln: 

Machen Sie sich groß!
blockHeaderEditIcon

Machen Sie sich groß!

Stellen Sie sich vor, dass eine Schnur an Ihrer Stirn befestigt ist, die Sie groß macht und nach vorne zieht. So laufen Sie fast automatisch und mühelos.

Drücken Sie sich ab, anstatt zu landen!
blockHeaderEditIcon

Drücken Sie sich ab, anstatt zu landen!

Heben Sie den ganzen Fuß an und setzen Sie ihn unterhalb des Hüftgelenks auf. Das verhindert ein unerwünschtes Abbremsen Ihrer Laufbewegung und macht sie flüssiger. Klingt im ersten Moment kompliziert, ist aber reine Kopf- und Übungssache.

Laufen Sie mit dem ganzen Körper!
blockHeaderEditIcon

Laufen Sie mit dem ganzen Körper!

Die Beine machen nur einen Teil des Laufens aus. Darum ist es entscheidend, dass Sie alle Körperteile aktiv einzusetzen. Das Becken ist der zentrale Bewegungs-Punkt, Schultern und Arme gleichen die Bewegung aus.

Bottom1
blockHeaderEditIcon

Kontakt

Dagmar Iseli - Easily Moving

An der Rottach 2

87474 Buchenberg

Tel.: 08378/1498053

Mobil 0176/41887921

www.easily-moving.de

dagmar.iseli@easily-moving.de

Bottom2
blockHeaderEditIcon

Easily Moving

Wieviel gehen, laufen, bewegen wir uns am Tag? Manche viel - manche wenig, aber jeder bewegt sich; und wieviel investieren wir in die Art WIE wir uns bewegen? Egal wie sportlich oder unsportlich Sie sich fühlen, durch easily moving können Sie ganz einfach (easily) wieder lernen sich leicht zu bewegen. Ihr Körper kennt das und erinnert sich. Als kleines Kind war es ganz selbstverständlich sich leicht und im Einklang mit der Schwerkraft zu bewegen. Leider verlernen wir das oft mit der Zeit, aber das Gute daran: wir können es wieder lernen. Gehen SIE dazu den ersten Schritt und nehmen Sie mit uns ganz unverbindlich Kontakt auf.

Block-03
blockHeaderEditIcon

Dagmar Iseli

Gentle Moving Trainerin

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail